Systemisch-therapeutische Einzel- und Gruppenaufstellungen

Schuld und Unschuld, Gewissen, Ordnung, Bindung, Demut und das Ehren der Eltern - so lauten einige zentrale Begriffe des Systemischen Familienstellens.

Systemische Aufstellungen dienen der schnellen und tiefgreifenden Klärung von Konflikten in sozialen Systemen. Sowohl berufliche Auseinandersetzungen als auch familiäre Konflikte können mit Hilfe der Systemaufstellung in ihrem Gesamtzusammenhang sichtbar gemacht und dann von der Wurzel her aufgelöst werden.

Die Methode des Familienstellens trägt dazu bei, Konflikte von Grund auf zu verstehen und die inneren Bewegungen des Konfliktpartners ebenso gut nachzuvollziehen wie die eigenen.

Nach Ansicht des Gedankens von Aufstellungen allgemein sollen die „gestellten Personen“ die Gefühle und Verhaltensweisen der „echten“ in diesem Fall Familienmitglieder "übernehmen" können, damit die systemisch-phänomenologische Aufstellungsarbeit in diesem Rahmen ansetzen kann. Die Angehörigen des Klienten würden also im strukturierten Raum der Wahrnehmungen gleichsam "psychisch" Anwesende.

Krankmachende Verstrickungen werden durch die jetzt ansetzende Prozessarbeit unter Anleitung in heilsame Lösungen gewandelt. Mit Begleitung des Therapeuten sollen solche Einsichten für die Aufsteller erleichternde und lösende neue Haltungen und Positionen im weiteren Leben ermöglichen.

Systemische Einzelberatung

Der geschützte Rahmen in der Praxis ermöglicht Ihnen persönliche oder berufliche Problematiken zu bearbeiten. Anhand von Figuren, die als Stellvertreter für Familienangehörige stehen, ist erkennbar inwieweit Ihr Anliegen mit familiären Dynamiken und Schicksalen verbunden ist. Die Erkenntnis aus dieser Arbeit hilft den nächsten Schritt zu gehen und sich aus den Verstrickungen zu lösen.

Um auf Dauer die Veränderungen in das alltägliche Leben integrieren zu können, ist es auch für die systemische Arbeit wichtig, an den Themen kontinuierlich weiter zu arbeiten, denn - wie bei einer Zwiebel - schreitet der systemische Prozess voran und eine Schicht nach der anderen wird abgearbeitet.